Wie fördern wir Ihre Region?

Maßnahmen gegen Donut­Dörfer und -Städte.

Ausgehöhlte Orts– und Stadtkerne brauchen Belebung. Das braucht Kreativität.
Die demographische Entwicklung trifft die Dörfer vielerorts ins Herz. Aussterbende Ortskerne prägen das Bild zahlreicher ländlicher Gebiete. Angefangen von Arztpraxen die nicht mehr weitergegeben werden können, über unsere kleinen Geschäfte, die es schon lange nicht mehr gibt, bis hin zu Gaststätten und Restaurants, die reihenweise schließen.
Der ländliche Raum überaltert und gleichzeitig finden Siedlungserweiterungen an den Großstadträndern statt.
Der „Donut­Effekt".
Zuerst entleeren sich die identitätsprägenden Ortszentren. Und wenn die Einwohner fehlen, rutschen auch die Handelsflächen mit ins „Donut­Loch", weil die Kundschaft fehlt.

Leerstände im Ortskern sind in vielen ländlichen Gemeinden und den Städten ein Problem, auch weil sie symptomatisch auf dem Abstieg sind. Die psychologische Wirkung auf die Gemeindebürgerinnen und ­bürger, die verwaiste Geschäfte, überklebte Schaufenster und verfallende Fassaden vor Augen haben, tut ihr Übriges. Handwerker und andere Unternehmen gehen Verloren. Entweder durch Schließung oder durch Abwanderung.

Aber es geht auch anders. Schon viele Gemeinden und Städte haben die Notwen- digkeit erkannt, die Ortskerne wieder zu beleben. Diese kann man schaffen wenn Einwohner und Unternehmerschaft gegenseittige Synegieeffekte erreichen. Diese schafft man, indem der eine mehr an den anderen Denk und auch dementsprechend handelt. Unternehmen spenden wieder mehr in Sport und Soziale Projekte und Einwohner denken bei der Auftragsvergabe wieder mehr an ihre Unternehmer vor Ort.
Zusammen wachsen bedeutet in der Gemeinschaft mit, von und durch den ländlichen Raum zu leben. Eine engagierte Gemeinde kann etwas tun, wenn außerhalb der üblichen Bahnen gedacht wird. Das garantiert vielleicht keine Trendumkehr der Bevölkerungszahlen, aber die Voraussetzungen zum Erhalt der Ortskerne und des Wohlfühlens sind geschaffen.

Das alles muss aber auch weitergetragen werden. Wer davon nicht liest und hört, kann an dieser Maßnahme nicht teilhaben. Hier kommen wir in Spiel. Als Ideengeber für mehr Struktur, Wohlbefinden und Lebensqualität sorgen wir auch für die Weitergabe von Informationen für einen Gesunden ländlichen Raum.
Wir sorgen für Akzeptanz von Hinweisen auf und für den Ort oder die Stadt und auch für wichtige Informationen unserer Wirtschaft im ländlichen Raum. Wie? Das Erzählen wir Ihnen gerne in einem Gespräch.


Sie möchten auch Ihren ländlichen Raum unterstützen?

Bitte kontaktieren Sie uns unter:
team@klick-kreis.de oder 0160 / 94 64 58 09

Oder direkt Antrag ausdrucken, ausfüllen, abschicken und dabei sein.